Teilerfolg – Die Wende in der Asylunterkunft für Frauen und Kinder am Tiergarten in Mögeldorf

Ortsverband Ost

Petra Conradi-Bloser (Mitglied im Vorstand OV-Ost Nürnberg der Grünen) und Andrea Diesner (Dipl.-Sozialpädagogin FH) sind auf den Hilferuf des ökumenischen Sozialkreises in Mögeldorf, vertreten durch Frau Saller, aufmerksam geworden.

Die Einrichtung wird von der Regierung Mittelfranken betrieben und als Träger der Einrichtung sind aktuell die ‚Johanniter‘ ausgewiesen.

Es befinden sich dort zurzeit 80 schutzbedürftige Frauen und 10 Kinder. „Gerade in einer solchen Einrichtung sollte man erwarten können, dass höchste Standards eingehalten werden. Leider haben wir das genaue Gegenteil feststellen müssen“, so Petra Conradi-Bloser.

Seit November 2021 gibt es vor Ort weder soziale oder rechtliche Beratung im Asylverfahren noch Betreuung bei Alltagsproblemen (z. B. Terminbuchung bei der Ausländerbehörde, Unterstützung/Hilfestellung bei Anträgen etc.).

Außerdem gibt es seit Bestehen der Asylunterkunft (2016/17) für Frauen und Kinder keine Anbindung an das Internet, die Beleuchtung des Waldwegs zur Unterkunft ist unzureichend und beängstigend.

Da die Ankerzentren und Erstaufnahmeeinrichtungen in Bayern die Johanniter nicht bei einer Neuaufnahme kontaktieren, findet weder eine Einweisung der Zuständigkeiten und Abläufe noch eine Orientierung bei Problemen und Hilfestellungen für die Zugezogenen statt.

Zusätzlich kommen Neuzugänge ohne Bargeld in der Asylunterkunft an und haben keinen standardisierten Zugang zu Nahrungsmitteln, Hygieneartikel etc. Einzig die Ehrenamtlichen springen immer wieder ein und verhindern unwürdige Zustände.

Trotz mehrfacher Bitten seitens des Sozialkreises an verschiedene Stellen konnten keine Verbesserungen erreicht werden.

Somit haben wir u. a. zu Reka Lörincz (Sprecherin für Menschenrechte der Grünen Stadtratsfraktion), Elmar Hayn (Landtagsabgeordneter und Direktkandidat für Nürnberg-Ost) und zur Referentin für Jugend, Familie und Soziales, Elisabeth Ries, Kontakt aufgenommen und um Mithilfe gebeten.

Die Aktionen waren so erfolgreich, dass nun ab 14.11.2022 jeweils am Montag und Dienstag von 10.00 bis 13.00 wieder eine offene Beratung durch eine Sozialarbeiterin der Johanniter vor Ort im Asylheim angeboten wird.

Einen großen Dank an alle Beteiligten.

Es bleibt noch die fehlende Anbindung an das Internet und Verbesserung der Straßenbeleuchtung. Wir sind dran und hoffen auch hier auf baldigen Erfolg.

Ansprechpartnerin:

Petra Conradi-Bloser (Vorstandsmitglied des OV Nürnberg Ost)

petra.conradi-bloser(@)gruene-nbg.de