Umwelt & Klimaschutz

Gutes Klima ist für uns nicht Verzicht, sondern neue Lebensqualität: Mehr Grün, mehr Platz zum Flanieren und Radfahren.

Die Auswirkungen des Klimawandels sind deutlich spürbar. Trockenheiße Sommer im Wechsel mit Starkregen sind auch in unserer Region die Folge der Erderwärmung. Die erforderlichen Maßnahmen zur Erreichung der Pariser Klimaschutzziele müssen ab sofort eingeleitet werden. Dazu sollen sich Verkehrs-, Wohnungs-, und Energiepolitik radikal an Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz und CO2 –Neutralität orientieren. Wir unterstützen nachdrücklich die Ziele des Klimapakts der Europäischen Metropolregion Nürnberg: Bis 2030 die Solarenergie vervierfachen, die Windkraft verdoppeln, die Biomassekapazität erhalten.


Grün in die Stadt

Neubauprojekte wie neue Stadtquartiere sollen nur noch unter dem Gesichtspunkt der Klimaneutralität realisiert werden. Wir setzen uns grundsätzlich für nachhaltiges Bauen ein sowie für eine 2% Sanierungsquote des Altbaubestandes. Bodenentsiegelung mit Baumpflanzungen sowie großflächige Dachbegrünungen schaffen biologische Vielfalt mitten in der Großstadt.


Saubere Energie

Den Energieversorger N-Ergie in der öffentlichen Hand sehen wir als Motor zur Energiewende: Dekarbonisierung von Nah- und Fernwärme, Investitionen in Wasserstofftechnologie, Photovoltaik, sowie in Ladeinfrastruktur für nachhaltige E-Mobilität für zu einen 100 % Anteil an erneuerbaren Energien. Um mit dem 1,5 Grad-Ziel die Energiewende endlich voranzubringen richten wir einen städtischen Klimaschutzfonds mit 150 Millionen Euro ein und schaffen eine Planstelle für aktiven Klimaschutz.


Ressourcenverbrauch

Die „Zero-waste“ Stadt ist für uns Grüne das erklärte Ziel, denn „Recycling ist gut, Müllvermeidung  besser“. Dazu gehört eine konsequente Ausrichtung auf Müllvermeidung bei allen öffentlichen Veranstaltungen sowie den kommunalen Einrichtungen.

Bis 2030 fordern wir eine klimaneutrale Stadtverwaltung inklusive der städtischen Eigenbetriebe. Der Stadtrat hat ab sofort grundsätzlich bei allen Entscheidungen die Klimarelevanz zu berücksichtigen.  

Damit unsere Stadt ein attraktiver Lebensraum bleibt: Für uns – und alle folgenden Generationen.

Artikel zum Thema

11. November 2019

Jetzt wird alles gut fürs Klima? Politik(er) zwischen Utopie und Pragmatismus